„Land unter“
RadlerTreffPunkt und ADFC-Infoladen unter Wasser'
 

 
Die Gruppentour „Von der Oste an die Ostsee“ (Deutsche Fährstraße) endete am 30. August in Kiel. 18 Radler ließen sich von Kiel per Bahn nach Hause fahren, nur Bernd und Helga Ehlers nahmen sich noch 2 Tage Urlaub und wollten frohen Mutes am Nord-Ostsee-Kanal zurück radeln, um am Morgen des 1. September mit der Brunsbüttelfähre über die Elbe nach Cuxhaven zu schippern. Auf der Strecke zwischen Kiel und Rendsburg war gegen 16.30 h die Beschaulichkeit vorüber. Ein Notruf aus dem Infoladen: Alles unter Wasser! Die schlechte Nachricht riss Bernd und Helga jäh aus ihren Urlaubsträumen und die Stimmung auf den Tiefpunkt.
 
 
  Bärbel Parszenski hatte Ladendienst am Dienstag, 30.08.05, und betrat gegen 16 Uhr einen klatschnassen Laden, das Wasser stand knöcheltief und in der Küchenzeile spritzte es aus einem geborstenen Wasserrohr. Als Sofortmaßnahme drehte sie den Hauptwasserhahn ab, zog alle elektrischen Geräte aus dem Strom und rettete sie aus dem Wasser. So verhinderte sie durch ihre Umsicht weitere Schäden, denn der gerade 4 Wochen alte Kühlschrank und der uralte PC überlebten das Hochwasser. Allein kam Bärbel aber nicht weiter und in ihrer Not rief sie Bernd und Helga über Handy an. Vom N-O-K aus wurden Helfer geordert und Bärbel erhielt als wichtigste Information die Namen derer, die benachrichtigt werden mussten (Vermieter und Versicherung).
 
  Helga und Heinz Schöttke - beide hatten den Laden schon im letzten Jahr während der Einrichtungsphase unter ihre Fittiche genommen und liebevoll betreut - und Uwe Brockamp, der sich seit Anfang 2005 als unentbehrlicher Helfer entwickelt hat, waren sofort zur Stelle, um Mobiliar und Material zu retten. Mit vereinten Kräften wurde Wasser geschöpft und dann versucht, den total nassen Teppichboden, der fest mit dem Boden verklebt war, Stückchen für Stückchen herauszureißen. Es war eine Knochenarbeit! Am 1. September kamen Bernd und Helga direkt von der Elbefähre in den chaotischen Infoladen – ein schönes Geburtstagsgeschenk für den 1. Vorsitzenden!
 
 
Bis heute sind in der Zwischenzeit noch etliche Schäden entdeckt worden, aber erst seit gestern, Donnerstag, 06.10.05, laufen Trocknungsmaschinen! Einige Renovierungs- und Umbaumaßnahmen werden zurzeit durch ehrenamtliche, freiwillige ADFC-Mitglieder ausgeführt. Unser Infoladen und RadlerTreffPunkt wird wohl frühestens Ende Oktober wieder voll in Betrieb gehen können. Aber trotz der Baumaßnahmen ist der ADFC-Infoladen weiterhin regelmäßig zu den angegebenen Öffnungszeiten geöffnet. Leider kann nur ein „Notsortiment“ an Radwanderkarten und Informationsmaterial ausgestellt werden.
 
 
  Vielen Dank allen unseren fleißigen Helfern!

P.S.: Neben dem freiwilligen Arbeitseinsatz unserer Mitglieder sind Geld- oder auch Sachspenden (nach Absprache) herzlich willkommen, um nicht zu sagen dringend erforderlich. Alle im Zuge der Renovierungsarbeiten anfallenden Ideen zur Verschönerung unseres Domizils kosten Geld – und davon ist im schmalen Vereinsbudget nicht genug vorhanden!
 
 

 
 

 


ADFC-Infoladen in neuem Glanz

 
 


Am 7. November konnte als erste ADFC-Veranstaltung unser alljährlicher Bilderabend wieder in den renovierten Räumen stattfinden. Alle Anwesenden waren begeistert vom neuen „Outfit“ des Ladens.

Davor war aber nach der fachgerechten, sehr zeitaufwändigen Austrocknung wieder viel ehrenamtliches Engagement für die umfangreichen Renovierungsarbeiten gefragt. Nur für das Auslegen des neuen Teppichbodens musste in beiden Räumen an einem Tag zweimal „umgezogen“ werden. Aber auch diese Herausforderung haben Uwe Brockamp und Bernd Ehlers gemeistert. Nun endlich ist diese schwierige Phase abgeschlossen, und der Laden erstrahlt in neuem Glanz! 

Auf der Suche nach sinnvollen Geschenken für radelnde Freunde und Verwandte kann man hier fündig werden. Auch Geschenkgutscheine können zu den Öffnungszeiten montags und freitags zwischen 10 und 12 Uhr und dienstags und donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr erworben werden. Sollte unter dem Weihnachtsbaum ein neues Fahrrad stehen, so bietet eine Fahrradcodierung, die donnerstags während der Geschäftszeit durchgeführt wird, einen wirksamen Diebstahlschutz.