Familienradtour mit dem ADFC-Osterhäschen

Ostermontag, 17. April 2006

 

Nachdem am Vormittag aus dem grauen und trüben Himmel noch Nieselregen fiel, hatte Petrus pünktlich zum Start der Familienradtour des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), KV Cuxhaven, am Mittag des Ostermontags ein Einsehen. Die Sonne kam hervor und blieb während des ganzen Nachmittags der Radelgruppe treu. 30 Radlerinnen und Radler hatten sich am Infoladen des ADFC KV Cuxhaven eingefunden, um dem Osterhäschen (Kimberly Oppermann, 9 Jahre) zu folgen.

Am Wegesrand sah man nur fröhliche Menschen, die dem Häschen zuwinkten, ihm nachschauten oder sich nach zugeworfenen Schokohasen reckten oder bückten. Bernd Ehlers als ADFC-Tourenleiter wies dem Häschen den Weg und erfreute die Passanten hier und da mit der süßen Osterware. Aus der Stadt heraus führte die Radtour über die südliche Drangst und Holte-Spangen nach Sahlenburg und über Duhnen und Döse in die Grimmershörnbucht. Zeitweise mussten die Radler sich heftig gegen den Wind stemmen, dafür wurden die Pausen mit Schokohasen versüßt. Ein besonderes Highlight war für einige die Fahrt durch die vom Hochwasser überflutete Grimmershörnbucht. Andere sorgten sich eher um das Wohl ihrer Fahrräder oder um die nassen Füße, die es kostenlos dazu gab. Schon war aber die rettende Seglermesse gefunden. Füße trocknen, Kaffeedurst löschen, leckere Torte verspeisen oder sich einfach nur erholen und gut unterhalten. Alles das rundete die gelungene Ostermontags-Familienfahrradtour ab. Obendrein gab es für diejenigen, die einige Fragen richtig oder auch nur lustig beantworten konnten, kleine Osterpräsente. Zu guter Letzt hoppelte das Häschen noch durch das ganze Lokal und verteilte Ostereier, die der Wirt spendiert hatte. Auf den Heimweg starteten nur fröhliche Radlerinnen und Radler, die mit dieser gelungenen Radtour ihr Osterfest mit gesunder Bewegung an der frischen Luft abgerundet hatten.