Jahreshauptversammlung des ADFC Cuxhaven am 6. Februar 2006
im RadlerTreffPunkt und ADFC-Infoladen, Cuxhaven

 

59 085 km geradelt

 

Eindrucksvolle Zahlen nannte Bernd Ehlers, 1.Vorsitzender des ADFC KV Cuxhaven auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung in seinem Rechenschaftsbericht. So legten z.B. im Jahr 2005 auf insgesamt 78 Radtouren 1340 Teilnehmerinnen und Teilnehmer 59.085 km zurück. Der ADFC-Infoladen und RadlerTreffPunkt, Große Hardewiek 7, wurde von 1524 Interessenten aufgesucht. Auch Helga Ehlers als Kassenwartin hielt viele Zahlen bereit, die den Anwesenden zeigten, dass sie die Kasse ordnungsgemäß geführt hat, was auch die Kassenprüfer bestätigten. Sighild Nagel-Betzler, 2. Vorsitzende des ADFC KV Cuxhaven, berichtete von der Pressearbeit.

Begonnen hatte die Mitgliederversammlung mit einem Kurzreferat von Bernd Osterndorf, Verkehrs­sicherheitsbeauftragter der Polizei und Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit. Sein Thema „Fahren in geschlossenen Verbänden“ stieß auf lebhaftes Interesse, denn jede Radlergruppe ab 16 Personen kann einen geschlossenen Verband bilden und unterliegt dann bestimmten Regeln. Das Thema soll auf einem der nächsten Klönschnackabende noch einmal vertieft werden.

Vor den Neuwahlen wurde Bernd Ehlers als Dank für seinen seit 10 Jahren unermüdlichen Einsatz als 1. Vorsitzender ein Blumenstrauß überreicht und auch seine Frau Helga, die schon seit 11 Jahren zuverlässig die Finanzen des Kreisverbandes verwaltet und ihrem Mann mit Rat und Tat zur Seite steht, erhielt ein süßes Dankeschön.

Die Neuwahlen gingen zügig und problemlos vonstatten und ergaben wenig Änderungen: Einstimmig wurden Bernd Ehlers als 1. Vorsitzender, Sighild Nagel-Betzler als 2.Vorsitzende, Helga Ehlers als Kassenwartin und Bernd Gerke als Beisitzer wieder gewählt. Das Amt des zweiten Beisitzers, das durch den Tod von Hans-Jürgen Jahns unbesetzt war, wird nun Peter Brand ausüben. Interessantes erfuhren die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste unter dem Punkt „Ausblick auf das Jahr 2006.“ Zum einen wird es wieder einen umfangreichen Veranstaltungskalender geben, zum anderen konnten durch die Einstellung von Uwe Brockamp als „Ein-Euro-Kraft“ seit Mitte Januar die Öffnungs­zeiten des Infoladens erweitert werden. Nun gibt es mittwochs von 10 bis 16 Uhr neben Beratung, Verkauf von Radkarten u. a. und der Fahrrad-Codierung auch das Angebot einer Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt.

Mit einer Übersicht der positiven Mitgliederentwicklung und Ehrung für diejenigen, die dem ADFC 20, 15 oder 10 Jahre die Treue gehalten haben, klang der Abend aus.

 

Sighild Nagel-Betzler

13.02.06